≡ Menu

Fancy Diamonds – farbige Diamanten kaufen

Die meisten Menschen verbinden mit Diamanten ein klares Weiß, das sich mal mehr und mal weniger bis zur farblosen Transparenz erstreckt. Diese allgemein gängige Vorstellung dürfte kaum verwundern, denn farbige Diamanten, sogenannte „fancy diamonds“ oder schlicht „fancies“, sind sehr selten und waren bereits in längst vergangenen Zeiten immer nur im Besitz der Herrscher und Könige.     

Diamanten existieren in vielen erdenklichen Farben, doch nur die allerwenigsten davon sind rein und besitzen eine Farbintensität mit unverwechselbarer Strahlkraft. Genau diese Edelsteine sind es natürlich, die Höchstpreise auf Auktionen erzielen. Auffällig bei farbigen Diamanten ist die Vorliebe der Käufer und Investoren, die sich vorwiegend auf rote, grüne, blaue und pinke Diamanten konzentrieren.

Farbige Diamanten kaufen – eine Übersicht

Noch heute sind Diamanten von außergewöhnlicher Farbe, Form und Größe nicht ohne Weiteres käuflich zu erwerben, sondern über exklusive Vertriebskanäle erhältlich, auf die in der Regel nur erfahrene Diamanthändler wie Infinity Diamonds zugreifen können. Da das Angebot zudem wechselt und nicht immer alle Farben verfügbar sind, gehen bei uns ein Beratungsgespräch sowie die eingehende Marktsondierung einer Investition in farbige Diamanten voraus. Für einen ersten Eindruck finden Sie im Folgenden eine kleine Übersicht bekannter fancy diamonds:

Rote Diamanten

Wie feurige Glut erstrahlen rote Diamanten und ziehen den Betrachter unweigerlich in ihren Bann. Über 90% der roten Diamanten werden in der australischen Argyle-Mine abgebaut. Rote Diamanten gelten als die seltensten und entsprechend teuersten farbigen Diamanten.

Bekannte rote Diamanten sind:

  • der Red Diamond mit einem Rohgewicht von 35 Karat aus Australien
  • der Red Shield als größter geschliffener roter Diamant mit 5,11 Karat ebenfalls aus Australien

Grüne Diamanten

Ein kräftiges Grün vermittelt Frische und Stärke, was Diamanten dieser Farbe sehr beliebt macht. Allerdings sind auch natürliche, grüne Diamanten extrem selten. Woher die Farbe rührt, ist nicht vollständig geklärt, man geht davon aus, dass es sich um absorbierte Strahlung während des Wachstums handelt.

Bekannte grüne Diamanten sind:

  • der Dresdner Grüne Diamant (auch der Grüne Dresden), mit 41 Karat der größte natürliche, geschliffene grüne Diamant der Welt. Der Ursprung wird in Indien oder Brasilien vermutet, geschliffen wurde der Stein 1722 in London
  • der Ocean Dream, mit 5,51 Karat und einzigartiger Farbnuance einer der seltensten Diamanten der Welt, durch die GIA als Fancy Vivid Blue-Green zertifiziert

Blaue Diamanten

Ebenfalls sehr selten sind Diamanten in reinem, königlichem Blau, das durch das Element Bor entsteht. Die blauen Diamanten werden heute in Indien abgebaut sowie vorwiegend in der Pretoria-Mine in Südafrika und auch in der Argyle-Mine in Australien.   

Bekannte blaue Diamanten sind:

  • der Hope-Diamant (auch Blue Hope) mit 45,52 Karat. im 17. Jahrhundert in der Kollur-Mine in Indien gefunden wurde. Der Blue Hope gilt als Unglücksbringer und ist einer der berühmtesten und sagenumwobensten Diamanten der Welt.
  • der Oppenheimer Blue mit 14,62 Karat, wurde 2016 für die Rekordsumme von 56,837 Millionen Schweizer Franken versteigert.
  • der blaue Wittelsbacher, 31,06 Karat. Der naturblaue Diamant war Teil der österreichischen Kronjuwelen und ab 1918 Teil der bayrischen Kronjuwelen. 2009 wurde der ursprünglich 35,56 Karat schwere Diamant in England umgeschliffen.

Pinke Diamanten

Pinke Diamanten sind ausgesprochen beliebt, was durch die Seltenheit der Steine zu sehr hohen Preisen führt. Die rosafarbenen Diamanten werden hauptsächlich in der australischen Argyle-Mine abgebaut, werden aber auch in kleineren Minen in Afrika, Indien und Brasilien gefunden.

Bekannte pinke Diamanten sind:

  • der Darya-ye Noor, mit einem Rohgewicht von 182 Karat als größter pinker Diamant in einer indischen Mine gefunden und bis heute Teil der indischen Kronjuwelen.
  • der Pink Star, mit 59,6 Karat der größte geschliffene pinke Diamant und 2013 als teuerster Diamant bei Sotheby’s in Genf für 52 Millionen Pfund Sterling versteigert. Der Diamant wurde in Pink Star umbenannt, doch nie bezahlt, sodass ihn Sotheby’s für 72 Millionen US-Dollar in Eigenbesitz nahm. 

Wenn Sie nun selbst in fancy diamonds investieren und farbige Diamanten kaufen möchten, dann kontaktieren Sie uns am besten gleich für eine persönliche Beratung.